Wechsel von einer Agentur zu Pricura? Kein Problem!

Immer häufiger erreichen uns Anfragen von Kunden, die über sogenannte "Pflegeagenturen", "Entsendungsagenturen" oder "Betreuungsvermittlungen" unzufrieden sind. Als geradezu enttäuschend werden uns die Erfahrungen mit unseriösen Anbietern geschildert. Der Unmut über unkoordinierte Personalwechsel ist meist groß. Vor allem Verständigungsprobleme werden als unüberwindbar geschildert. Ebenso häufen sich die Klagen über zweifelhaftes Geschäftsgebaren der Agenturen und über illegale Vertragsgestaltungen. Diese und andere erlebte Missstände waren für viele unserer Kunden der Anlass für einen Dienstleistungswechsel zu Pricura.

Ein weiterer, wichtiger Punkt bleibt zu erwähnen: Die vermeintlich kostengünstige Variante der Vermittlungsagenturen erwies sich regelmäßig als irreführend und falsch. So können beispielsweise bei den Agenturen hilfebedürftige Menschen mit Pflegegrad lediglich das Pflegegeld in Anspruch nehmen - die höheren Sachleistungsbeträge der Pflegekassen aber können von den Agenturen nicht (!) in Anspruch genommen werden. Was als vermeintlich  als "günstig" und "einzige Möglichkeit" gepriesen wird, bedeutet für den Kunden sogar eine finanzielle Schlechterstellung - zumindest in den Fällen, in denen durch den Einsatz einer Agentur der Eigenanteil höher ist, als bei qualitätsgeprüften Pflegediensten, wie z. B. bei Pricura.

Zögern Sie nicht länger:

Machen Sie jetzt den ersten Schritt!

Gerne erstellt Ihnen Pricura nach einem für Sie kostenlosen und unverbindlichen Informationsgespräch eine Kostenübersicht. Wir besprechen das persönlich mit Ihnen - tun Sie jetzt den ersten Schritt und nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Klicken Sie hier für Telefonnummer oder Anfrageformular.